Archiv der Kategorie: Google

Syncen von Google Calender mit Thunderbird und iCal unter Mac OS X

 
2 Mag ich
Nicht
bewegen!

Für mich ergab sich folgendes Problem: Mehrere Geräte mit Kalenderfunktion die synchronisiert werden möchten.

Das alles ging aber bis vor kurzem nicht ohne umständliche Konfiguration von verschiedenen Programmen oder Bezahlsoftware.

Ich benutze seit langer Zeit Thunderbird in Verbindung mit Lightning zuhause und im Büro. Das war die erste Herausforderung…

Durch das Addon Provider for Google Calendar konnte ich es aber ziemlich einfach lösen.

Anleitung zur Nutzung mit Thunderbird:

  • Installiere die aktuelle Version der Lightning-Extension “Provider for Google Calendar”
  • Gehe in Dein Google-Konto und rufe den Kalender auf.
  • Wechsle in den Bereich “Einstellungen – Kalender”.
  • Wähle Deinen Kalender aus, um die Kalenderdetails zu sehen.
  • Im Bereich “Privatadresse” findest Du drei Buttons, die jeweils zu
  • Deinen Kalenderdaten im XML, iCal oder HTML-Format verlinken. Kopiere
  • die Adresse für das XML-Format.
  • Öffne Thunderbird. In Menü „Kalender“ richtest du nun über „Neuer Kalender“ den Google Kalender ein.
  • Der Einrichtungsdialog erscheint.
  • Wähle nun als erstes die Option “Im Netzwerk” um einen Speicherort für Deinen Kalender anzugeben.
  • Wähle als nächstes das Kalenderformat “Google Calendar” aus und füge als “Adresse” den bei Google kopierten XML-Link zu Deinem
    Kalender ein.
  • Als letztes gibt dem Ordner noch einen Namen und Farbe Deiner Wahl und fertig sind wir schon.

Da ich zuhause ein Macbook habe und über iCal mein Nokia N95 mit dem iSync-Plugin syncronisiere benötigte ich noch die Möglichkeit den Google Kalender schreibend in iCal einzubinden.

Seit kurzer Zeit kann Google Calender auch das CalDAV-Protokoll. Nun ist es möglich einen Google Calender schreibend in iCal einzubinden.

Eine Anleitung dazu findet Ihr direkt beim GoogleSupport (zwar in Englisch aber mit vielen Bilder und selbsterkärend).

Nun habe ich alles syncron…

Nächste Mission: Adressbuch syncronisieren…. Da habe ich noch nicht die 100%ige Lösung gefunden – ich möchte auch Google nicht alle Kontakte zur Verfügung stellen.

GoogleMail Tips

 
0 Mag ich
Nicht
bewegen!

Wer eine GMailadresse hat wird es vielleicht noch nicht wissen, aber man kann mit seiner Adresse ziemlich viel anstellen.

Wenn zum Beispiel meine Adresse ‘GeorgeBush@gmail.com’ wäre,würden alle Emails die auf die nachfolgenden Adressen kommen zu meiner ganz normalen Adresse weitergeleitet werden.

* GeorgeBush@gmail.com
* G.eorgeBush@gmail.com
* Ge.orgeBush@gmail.com
* GeorgeBus.h@gmail.com
* GeorgeBush@googlemail.com
* G.eorgeBush@googlemail.com
* Ge.orgeBush@googlemail.com
* GeorgeBus.h@googlemail.com

Und das ist noch nicht alles… Man kann so viele Punkte wie man möchte benutzen. Also würde auch ‘G.e.o.r.g.e.B.u.s.h@gmail.com’ gehen.

Der zweite Tip kann nützlich sein, wenn man viel mit SPAM zu kämpfen hat.
Man kann z.B. auch folgende Adresse verwenden: ‘GeorgeBush+seitewoichmichangemeldethabe.de@gmail.com’.
Damit kann ich sehen welche Seite, bei der ich mich registriert habe  meine Adresse verkauft hat.
Einfach beim Ansehen der Email die Details für den Absender einblenden und schon habe ich den Übeltäter. Nun kann ich in den AGB’s stöbern und evtl. rechtliche Schritte einleiten…